Logo Erlebnis Moselkrampen



Seite ausdrucken

Geschichte und moselländische Kultur

Die Thementafeln innerhalb der Orte widmen sich der Geschichte der historischen Häuser und Bauwerke und spiegeln das tägliche Leben in den Moselorten in der Vergangenheit und Gegenwart wider.

Die historischen Ortsrundgänge fassen auf den kleineren Infotafeln, welche direkt an den Häusern oder den Bauwerken befestigt sind, die wichtigsten Informationen kompakt zusammen und illustrieren Besonderheiten zusätzlich mit einer Grafik.

Die Ortskerne der Moselorte bieten eine Vielzahl von gut erhaltenen und restaurierten historischen Bauwerken und Häusern. So findet man in Fankel das Mittelalterliche Ensemble in der Rathaus- und Brunnenstraße, welches sich aus der katholischen Filialkirche, dem Kirchtor, dem Rat- und Spielhaus, dem Engelporter Hofhaus, dem Hofhaus der Stetziges, dem Christopherushaus und mehreren Schwebegiebel- und Treppengiebelhäusern zusammensetzt. Zusammen mit den Schwebegiebelhäusern in Bruttig bildet Bruttig - Fankel das Zentrum mittelalterlicher Schwebegiebel in Deutschland.

Mittelalterliches Ensemble Fankel

Steillagenweinbau in der Weinlage Rüberberger Domherrenberg, moselaufwärts von Poltersdorf gelegen

Neben den Infotafeln direkt an den Häusern widmen sich auch große Infotafeln entlang des Wanderweges der geschichtlichen und gesellschaftlichen Entwicklung im Moseltal.

So dokumentiert die Infotafel am ehemaligen Fährkopf in Ernst die Rolle der Moselfähre, welche dort zwischen 1902 und 1971 verkehrte und Mensch und Material auf die Valwiger Moselseite brachte, damit die Ernster Winzer dort ihre zahlreichen Weinberge im Herrenberg bewirtschaften konnten.

Außerdem wird erläutert, wie heute versucht wird, mit Hilfe moderner Transportsysteme die Arbeit in den steilen Weinlagen zu erleichtern. Wenn die Winzer ihre Weinberge in den Steillagen aufgeben, geht durch die folgende Verbrachung wertvoller Lebensraum für Fauna und Flora verloren. Ein Erhalt der moselländischen Kulturlandschaft wäre somit nicht möglich.


Zurück zum Seitenanfang